Insolvenzplanverfahren


Als Insolvenzverwalter haben wir das vorrangige Ziel, Betriebe fortzuführen und Unternehmen und Arbeitsplätze durch Sanierung und Insolvenzplanverfahren zu erhalten. Das Insolvenzplanverfahren bietet die Möglichkeit, innerhalb des Insolvenzverfahrens ein Unternehmen zu sanieren oder eine Privatperson zu entschulden. Das Insolvenzplanverfahren ist komplex und rechtlich sowie betriebswirtschaftlich sehr anspruchsvoll. Wir haben als Insolvenzverwalter eine Vielzahl von Insolvenzplanverfahren erfolgreich beim Amtsgericht München abgeschlossen.

Durch das ESUG wurde die Insolvenzordnung partiell neu geregelt. Mit diesem Gesetz, das seit dem 01.03.2012 gilt, wurde das sog. Schutzschirmverfahren eingeführt. Voraussetzung für ein solches Verfahren ist, dass frühzeitig (vor Eintritt der Zahlungsunfähigkeit) gehandelt wird. Ein sanierungsbedürftiges Unternehmen kann bei rechtzeitiger Antragstellung einen Insolvenzplan schon vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens vorbereiten (prepackaged plan).

Für Schuldnerunternehmen sowie deren beratende Anwälte und Steuerberater bieten wir die Konzeption, Erstellung und Verhandlung eines solchen Insolvenzplans als anwaltliche Dienstleistung an. Die Schuldner- und Insolvenzberatung übernehmen wir nicht, um Interessenkonflikte zu unserer Tätigkeit als Insolvenzverwalter gar nicht erst entstehen zu lassen. Voraussetzungen für unsere Tätigkeit vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens (prepackaged plan) sind:

  • Zahlungsunfähigkeit ist nicht eingetreten;
  • die Buchhaltung ist auf dem aktuellen Stand, aktuelle Jahresabschlüsse sind gefertigt;
  • Zwangsvollstreckungsmaßnahmen haben nicht stattgefunden;
  • obige Voraussetzungen werden schriftlich bestätigt von einem Steuerberater / Wirtschaftsprüfer / Rechtsanwalt (nach IDW PS 800).

Als Gläubigervertreter wissen wir, welche gravierenden Auswirkungen ein Insolvenzplan haben kann. Gläubigerrechte können nach dem Gesetz weitgehend beschnitten werden. Wir überprüfen Insolvenzpläne für Gläubiger aus der Sicht von Insolvenzplan-Praktikern. Wir vertreten Gläubiger vor und im Erörterungs- und Abstimmungstermin sowie ggf. bei Rechtsstreiten im Zusammenhang mit Insolvenzplänen.

Für Investoren bedeutet das Insolvenzplanverfahren eine Rechtssicherheit, die bei einem Unternehmenskauf außerhalb der Insolvenz (auch durch vertragliche Gestaltungen) in aller Regel nicht zu erreichen ist. Wir beraten Investoren bei der Konzeption und Verhandlung von Insolvenzplänen, wobei besonderes Augenmerk auf die Umsetzung in der Praxis gelegt wird, um eine sichere Investitionsentscheidung treffen zu können.

Ihre Ansprechpartner für diesen Bereich: